Im Gegensatz zu den Herren kamen die LFC Women in den Genuss einer Winterpause. Das erste Spiel der Rückrunde fand im Pokal statt. In der vierten Runde trafen Sie auf Bristol City und gewannen mit 1:0.

Eine durchwachsene erste Halbzeit für die LFC Women

Die Gastgeber agierten in der ersten Hälfte auf Augenhöhe. Bristol City und die LFC Women hielten sich aber stark zurück, was die Möglichkeiten vor dem Tor angingen. Vor allem Micah im Tor der Reds hatte am Anfang der Partie einige brenzlige Situationen zu überstehen. Die Reds versuchten sich vor dem Tor von Bristol City, konnten aber auch nichts Zwingendes erreichen.

In der ersten Hälfte hatten die Reds den höheren Ballbesitz, fanden aber kein probates Mittel, um ein Tor zu erzielen. Die zweite Hälfte musste eindeutig besser laufen, um am Ende die nächste Runde zu erreichen.

Ein Platzverweis und ein später Treffer

Für die zweite Hälfte mussten die Reds einen Gang hochschalten. Trotz der Bemühungen der Offensive schaffte es die Mannschaft nicht, die erlösende Führung zu erzielen.

Bevor es in der Schlussphase zum erlösenden Treffer von Gemma Bonner kam, mussten die Liverpool FC Women einen Rückschlag hinnehmen. Ceri Holland holte sich in der 60. Minute ihre zweite gelbe Karte ab.

Also ging es zu zehnt in die Schlussphase. Der Treffer zum 1:0 fiel dann nach einer Ecke. Gemma Bonner war zur Stelle und schoss die LFC Women in die nächste Runde.

Ab in die nächste Runde

Die fünfte Runde findet am 10./11. Februar statt. Die LFC Women spielen dann gegen die London City Lionesses.

Liverpool FC Women (3-4-3): Teagan Micah; Jenna Clark, Gemma Bonner, Grace Fisk (66. Kearns); Taylor Hinds (59. Matthews), Fuka Nagano, Marie Höbinger (80. Lundgaard), Emma Koivisto; Ceri Holland, Mia Enderby (46. Flint), Melissa Lawley (59. van de Sanden)

Tore: 1:0 Gemma Bonner (85.)


Geschrieben von David Górny // Headerbild: Photo by David Rawcliffe/Liverpool FC via Getty Images