Der Liverpool FC und Fleetwood Town haben die Leihe von Innenverteidiger Morgan Boyes vorzeitig beendet. Der 19-Jährige kehrt somit nach Kirkby zurück.

Boyes wurde im Sommer 2020 vom Liverpool FC an den Drittligisten Fleetwood Town ausgeliehen. Beim Team von Trainer Joey Barton sollte der 19-Jährige für eine Saison lang Spielpraxis in der League One sammeln. Leider verlief das Leihgeschäft nicht nach den Vorstellungen beider Parteien. Boyes absolvierte bloß vier Partien für die „Fishermen“. Seine letzte Partie bestritt der walisische Juniorennationalspieler Anfang Oktober bei der 1:2-Niederlage gegen Rochdale. Seitdem schaffte er es meist nicht mal in den Kader von Fleetwood.

Somit kehrt Boyes nach einem halben Jahr wieder zurück an die Merseyside. Dort wird er wohl für die U23-Mannschaft der Reds für den Rest der Saison spielen, es sei denn Liverpool findet einen Verein, der für die Rückrunde an Boyes interessiert ist.

Jonathan Kodia of Aston Villa tackled by Morgan Boyes of Liverpool during the Carabao Cup Quarter-Final match at Villa Park, Birmingham. Picture date: 17th December 2019. Picture credit should read: Darren Staples/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK SPI-0387-0010

Dies gibt Trainer Barry Lewtas mehr Optionen auf der Innenverteidigerposition. Da alle drei Stammspieler in der Abwehrzentrale der ersten Mannschaft verletzt sind, musste Jugendspieler Rhys Williams öfters bei Jürgen Klopp aushelfen. Durch die frische Verletzung von Joel Matip könnten auch Sepp van den Berg und Billy Koumetio zu Einsätzen im Profiteam kommen.

In der vergangenen Saison konnte der Waliser bereits zwei Einsätze in der ersten Mannschaft des Liverpool FC sammeln. Im Carabao Cup war er Teil der jungen Mannschaft, die sich im Viertelfinale 0:5 gegen Aston Villa geschlagen geben musste. Ebenso wirkte er beim 1:0-Sieg im FA Cup-Rückspiel gegen Shrewsbury Town in Anfield mit. Im Januar 2020 verlängerte Boyes sein Arbeitspapier beim Liverpool FC.