Nach seinem Assist beim 7:0 gegen Crystal Palace zählt Andy Robertson zu den fünf besten defensiven Vorbereitern der Premier League-Geschichte.

Der Schotte legte am Samstag gegen Crystal Palace in einem tollen Konterangriff den Ball auf für Roberto Firmino, der kurz vor der Halbzeit das zwischenzeitliche 3:0 für Liverpool erzielte. Es war der 35. Premier League-Assist seit seinem Wechsel von Hull City zu Liverpool im Sommer 2017. Mit seinen zwei Assists, die er bei den Tigers hinlegte, kommt Robertson insgesamt auf 37 Vorlagen in der Premier League. Damit hat er von allen Premier League-Verteidigern in der Wettbewerbsgeschichte die fünftmeisten Assists.

Bis zur Spitze der Liste ist es noch ein weiter Weg. Die meisten Assists in der Premier League hat zurzeit Ashley Young. Der ehemalige Aston Villa und Manchester United-Spieler steht derzeit bei 69 Vorlagen. An zweiter Stelle steht Leighton Baines (53 Vorlagen) gefolgt von Antonio Valencia (46) und Graeme Le Saux (44).

LIVERPOOL, ENGLAND – NOVEMBER 05: (THE SUN OUT, THE SUN ON SUNDAY OUT) Andy Robertson of Liverpool during the UEFA Champions League group E match between Liverpool FC and KRC Genk at Anfield on November 05, 2019 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by Andrew Powell/Liverpool FC via Getty Images)

Keiner legt in der Premier League auf wie Robertson

Doch Robertson ist auf dem besten Wege, die Rangliste weiter nach oben zu klettern. Seit dem Start der 2018/19-Saison hat kein Spieler in der Premier League mehr Assists auf dem Konto als der Linksverteidiger (28 Liga-Vorlagen). Dicht hinter ihm steht sein Vereinskollege Trent Alexander-Arnold, der auf 27 Vorlagen in dieser Zeit kommt.

„Natürlich ist es unglaublich auf so eine Zahl zu kommen“, sagte Robertson gegenüber liverpoolfc.com. „Ich versuche mein Bestes in allem, was ich tue. Ich versuche so gut zu verteidigen wie es geht, aber wenn ich in die richtigen Positionen komme, versuche ich die Stürmer in Szene zu setzen.“

Liverpool’s Scottish defender Andrew Robertson (L) celebrates scoring his team’s second goal with Liverpool’s English defender Trent Alexander-Arnold during the English Premier League football match between Liverpool and Arsenal at Anfield in Liverpool, north west England on September 28, 2020. (Photo by Laurence Griffiths / POOL / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or ‚live‘ services. Online in-match use limited to 120 images. An additional 40 images may be used in extra time. No video emulation. Social media in-match use limited to 120 images. An additional 40 images may be used in extra time. No use in betting publications, games or single club/league/player publications. / (Photo by LAURENCE GRIFFITHS/POOL/AFP via Getty Images)

„Du willst nicht, dass Bobby dich anschreit!“

Alle sieben Treffer der Reds gegen Crystal Palace wurden von einem jeweils anderen Spieler vorgelegt. Neben Robertson konnte auch Alexander-Arnold einen Assist einfahren. „Trent und ich haben die Erlaubnis zum Loslaufen und wir versuchen so gut wie möglich Tore vorzubereiten, vor allem wenn Bobby [Firmino d.R.] über 50 Meter sprintet – du willst nicht, dass er dich anschreit!“


SPIELBERICHT: CRYSTAL PALACE – LIVERPOOL 0:7

HIGHLIGHTS: CRYSTAL PALACE – LIVERPOOL

SPIELERNOTEN: STÜRMER ZUM MAN OF THE MATCH GEKÜRT


„Ich hätte noch einen Assist haben können, Sadio hätte noch ein Tor haben können, aber ich freue mich zu helfen und ich bin über die 28 Assists natürlich glücklich und hoffentlich werden viele weitere noch folgen.“