Nach der 0:2-Niederlage gegen Neapel will sich Liverpool schnellstmöglich auf die nächste Aufgabe konzentrieren. Bereits am Sonntag geht es gegen Chelsea weiter.

Liverpool kassierte gegen Neapel die erste Niederlage der Saison. Beim Spiel im Stadio San Paolo sah es lange nach einem Unentschieden für die Mannschaft von Jürgen Klopp aus.

Nach 82 Minuten allerdings traf Dries Mertens per umstrittenem Elfmeter zum 1:0 für die Gastgeber. Fernando Llorente legte in der Nachspielzeit noch einmal nach und sorgte so für den 2:0-Endstand.

Liverpools Innenverteidiger Virgil van Dijk weiss, dass die Mannschaft in Italien auch viel Pech hatte. Das Team habe gegen ein starkes Neapel eine gute Leistung gezeigt.

NAPLES, ITALY – SEPTEMBER 17: Virgil van Dijk of Liverpool leads out his team prior to the UEFA Champions League group E match between SSC Napoli and Liverpool FC at Stadio San Paolo on September 17, 2019 in Naples, Italy. (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

„Neapel ist ein sehr schwieriger Gegner und es ist nicht besonders einfach, bei ihnen zu gewinnen. Ich denke, wir haben eigentlich sehr gut gespielt und viel Druck auf sie ausgeübt. Wir haben früh gepresst und so versucht, ihre Defensive zu durchbrechen“, meinte der Niederländer gegenüber LiverpoolFC.com.

„Am Ende geht es aber nur um das Resultat. Wir hatten viel Pech, keine Punkte mitzunehmen. Für uns hat sich alles nach einem Unentschieden angefühlt.“

„Vor allem vor der Pause gab es einige Momente, in denen wir noch besser hätten spielen können. Aber am Ende hat vor allem der Elfmeter alles verändert. Jetzt reisen wir ohne Punkte nach Hause.“

Van Dijk: „Bei Chelsea wollen wir gewinnen“

Trotz der Niederlage sei es für die Mannschaft wichtig, jetzt schnellstmöglich den Fokus auf Chelsea zu legen. Eine Niederlage in einem Gruppenspiel sei nicht so schlimm.

NAPLES, ITALY – SEPTEMBER 17: Virgil van Dijk of Liverpool reacts during the UEFA Champions League group E match between SSC Napoli and Liverpool FC at Stadio San Paolo on September 17, 2019 in Naples, Italy. (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

„Natürlich will jeder Gegner gegen uns gewinnen. Damit müssen wir klarkommen, aber ich denke nicht, dass das für uns ein großes Problem sein wird“, erläuterte die Nummer vier weiter.

„Wir müssen solche Spiele auch geniessen. Ich denke, für Neapel ist es ein großer Sieg. Wir wollten unser erstes Spiel natürlich nicht verlieren, aber jetzt fokussieren wir uns auf die anderen Spiele. Am Sonntag geht es gegen Chelsea weiter, da wollen wir unbedingt gewinnen.“